PRESSEMITTEILUNG

Nordmetall Cup – Formel 1 in der Schule

Niedersachsenmeisterschaft in der Autostadt Wolfsburg

 

Multidisziplinärer, internationaler Technologie-Wettbewerb mit 26 Teams mit rund 130 Schülern aus Niedersachen

traten mit selbst konstruierten Mini-Rennwagen gegeneinander an

r I plus I f Watt´n Car Racing belegt 2. Platz

In der Autostadt Wolfsburg im Volkswagen Nutzfahrzeuge Pavillon traten die Oberschüler Paul Liebig, Joleen Jung und Leonard Luers vom „r plus f Watt´n Car Racing Team“ mit ihrem selbst konstruierten Formel-1-Auto an und verfehlten knapp den 1 Platz beim Nordmetall-Cup für die Qualifizierung der Deutschen Meisterschaft. Die Junior-Vizemeister aus Obenstrohe hatten  nicht das schnellste Fahrzeug, aber dafür überzeugten der Messestand, der Marketingauftritt, die Präsentation sowie das Portfolio welches dieses widerspiegelte. Hierfür erhielte das Team zusätzlich den Sonderpreis der Nordmetall-Stiftung. 

Um dieses erreichen zu können haben die Schüler sich zusätzlich zur Schulzeit mit Ihrem Hauptsponsor der r plus f Media und Service GmbH mehrere Monate lang intensiv auf den Wettbewerb vorbereitet.

Das Wettbewerbsregelwerk umfasst 18 Seiten. Zusätzlich gibt es ein Regelwerk, welches rein die Rennwagenherstellung festlegt. So sieht dieses z.B. vor, dass die Boliden aus einem Polyurethan-Modelblock gefräst sein müssen und auch die Beschaffenheit der Räder, Spoiler und Achsen sind darin strikt festgelegt.  Als Grundlage der Konstruktion dient den Schülern

eine CAD-Software. Anschließend gingen die Autos, Räder und Spoiler in die Fertigung und wurden nach der Lackierung montiert.

Das Auto machte aber nur einen Bruchteil der Bewertung aus. Ausschlaggebend ist bei Formel 1 in der Schule immer das Gesamtkonzept aus Auto, der Beschreibung, Dokumentation des Projektes, dem Marketing und der Präsentationen.

Professionell unterstützt wurden die Obenstroher Schüler vom Hauptsponsor der r plus f Media und Service GmbH aus Hannover sowie in der Materialbeschaffung und Fertigung des Fahrzeuges von Premium Aerotec Varel, Langer E-Technik, OBI Oldenburg, Foliencenter Hannover und dem Lernort Technik und Natur. „Erst das Know How und die intensive Unterstützung der r plus f  haben uns die Teilnahme und den zweiten Platz ermöglicht“, sagt das Team r plus f Watt´n Car Racing begeistert nach ihrer Platzierung und wollen im nächsten alles dafür geben, dass sie die Deutsche Meisterschaft erreichen.

SCHULEN ZUR TEILNAHME GESUCHT

Zusätzlich suchen wir ein weiteres Schulteam welches wir unterstützen und sponsern können. Schulen aus ganz Deutschland  könne sich ab sofort bewerben.

Wichtig: Ein Team einer Schule muss mindestens aus 3 bis 6 Schülern bestehen. Ein Juniorenteam darf maximal 11 bis 15 Jahre alt sein, ein Sensorenteam 16 bis 19 Jahre.

Bewerbungen sind ab sofort möglich.

 

© 2015 r I plus I f Media und Service GmbH

  • Twitter Clean
  • w-facebook
  • w-googleplus